Ergotherapie für Kinder    

 

Was ist Ergotherapie in der Pädiatrie (Kinderheilkunde)?

Ergotherapie mit Kindern (und deren Umfeld) verfolgt als oberstes Ziel, Ihr Kind in seiner Entwicklung zu stärken und es dabei zu unterstützen, dass es seinen Alltag selbständig und handlungsfähig bewältigen kann.

Die Motivation und Bereitschaft der Kinder ist unbedingt erforderlich und deshalb geschieht Therapie meist auf einer spielerischen Ebene. Darüber hinaus wird Ihr Kind im Kontext zu seinem sozialen Umfeld betrachtet, wobei die Elternarbeit eine entscheidende Position einnimmt.

Allgemein steht am Beginn eines Therapieprozesses die ergotherapeutische Befunderhebung gefolgt von einer gemeinsamen Zielformulierung mit dem Behandlungsplan, ausgewählten Methoden und für den Klienten sinnvolle Tätigkeiten.

Um den Stärken und Schwächen Ihres Kindes entsprechende Therapieangebote machen zu können, ist es wichtig, das Kind in allen eingeschränkten Bereichen zu erfassen, um dem ganzheitlichen Anspruch der Ergotherapie gerecht zu werden. Aus diesem Grund wird im Vorfeld eine ergotherapeutische Befunderhebung gemacht.

 

1. WAS WIRD BENÖTIGT?

Ärztliche Verordnung

Für eine ergotherapeutische Behandlung  benötigen Sie eine (fach-)ärztliche Verordnung. Diese erhalten Sie von Ihrem Hausarzt oder Kinderarzt. Die Verordnung muss neben Ihren persönlichen Daten

  • eine medizinische Diagnose
  • die Anzahl der Behandlungseinheiten (in der Regel 10-15) und
  • die verordnete Behandlung (z.B. ergotherapeutische Therapie,...) beinhalten.

 

Chefärztliche Genehmigung Ihres Krankenversicherungsvertreters

Ihr Krankenversicherungsträger übernimmt einen Teil der Behandlungskosten. Dazu benötigen Sie eine Bestätigung der ärztlichen Verordnung durch die chefärztliche Abteilung Ihrer zuständigen Krankenversicherung. Damit bestätigt der Krankenversicherungsträger die Rückerstattung bzw. Übernahme der Kosten nach erfolgter Durchführung der Behandlung.

Befunde

Bitte bringen Sie alle für die Therapie relevanten Befunde mit.

Welche Kosten fallen an und wie erfolgt die Abrechnung?

Meine Tarife sind:

Ergotherapie à 60 Minuten 65,-€

 Verrechnung der Behandlungskosten nach dem Wahlarztprinzip

Sie erhalten von mir eine Honorarnote, welche Sie mittels Erlagschein begleichen und suchen, nach Abschluss der Behandlung, bei Ihrem zuständigen Krankenversicherungsträger um Rückerstattung der tarifmäßigen Kosten an.

 

2. TERMINABSAGE

Wie sagen Sie einen vereinbarten Behandlungstermin ab?

Können Sie einen vereinbarten Behandlungstermin nicht wahrnehmen, ersuche ich Sie, mir dies unverzüglich, allerspätestens 24 Stunden vor Therapiebeginn mitzuteilen.

 

3. WICHTIG FÜR IHREN THERAPIEERFOLG

Zum Erreichen des bestmöglichen Behandlungserfolges ist Ihre Mithilfe und das eigenständige Umsetzen der gemeinsam in der Therapie erarbeiteten Übungen und Inhalte unentbehrlich.

Aus diesem Grund ist es wünschenswert, dass Sie bei den Therapiestunden Ihres Kindes anwesend sind. Sie können so die Schwerpunkte unserer gemeinsamen Arbeit optimal in Ihren Alltag übernehmen bzw. übertragen. 

 

ICH FREUE MICH AUF DIE ZUSAMMENARBEIT!

 

 


 

c lunaundmo_fotolia.com

Ergotherapie
unterstützt Kinder darin,
ihren Alltag selbständig zu bewältigen.